BERICHTE

Hier ist eine Übersicht der vergangenen Artikel zu finden. Von Spielberichten bis hin zu allgemeinen Berichten wird hier alles gesammelt.

12.05.2023 – 28. Spieltag: SG Alb – SV Weidenstetten
 

Im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Weidenstetten war für die SG Alb eigentlich ein Sieg Pflicht, um ein Punktepolster zu den Abstiegsplätzen zu bekommen.

Dementsprechend war die SG Alb von Anpfiff an spielbestimmend und am Drücker, und so war es Silvio di Blasi, der sich in der 10. Spielminute über die rechte Seite durchsetzte und zum 1:0 einschob. Bei ähnlicher Situation legte di Blasi den Ball zu ungenau quer auf Stucke, sodass eine komfortable zwei Tore Führung verpasst wurde, Bückle hatte ebenso eine aussichtreiche Tormöglichkeit. Plötzlich riss jedoch der Faden bei der bis dahin souveränen SG und die spielstarken Gäste konnten nach einer halben Stunde den Ausgleich erzielen, als die Abwehr zu passiv agierte. Die Gäste waren nun klar besser, bei der Djukanovic-Elf lief gar nichts mehr zusammen, sodass Weidenstetten vor der Pause mit 2:1 in Führung ging, als man förmlich um ein Gegentor bettelte.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache fand die SG nach dem Seitenwechsel wieder mehr statt, und hatte durchaus Torchancen zum Ausgleich, welche aber unsauber zu Ende gespielt wurden oder vom Torhüter entschärft wurden. Durch ein Kontertor zum 1:3, als die SG bereits hinten aufmachte, schien die enttäuschende Niederlage besiegelt, mit dem Anschlusstreffer von Luca Bückle, der einfach mal aus gut 20 Metern abzog, keimte aber wieder Hoffnung auf. Ein trockener Abschluss weit in der Nachspielzeit von Patrick Beck schlug aber doch noch zum umjubelten 3:3 Ausgleichstreffer ein. Ein deutliches Lebenszeichen des Teams, sodass es im Abstiegskampf weiterhin spannend bleibt.

Die 2. Mannschaft verlor mit 2:4, Torschützen Laurin Striebel und Tim Scherb.

jori

05.05.2023 – 27. Spieltag: FC Neenstetten –  SG Alb
 

Mit der Auswärtspartie beim Tabellenzweiten in Neenstetten hatte die SG Alb eine Mammutaufgabe vor der Brust. Die ersten zehn Minuten legten die Hausherren druckvoll los, diese Phase überstand die SG Elf jedoch schadlos und konnte bis zum Pausenpfiff selbst mit sauberem Konterspiel Akzente setzen: Bückle tauchte zweimal freistehend vor dem Heim-Torhüter auf, ein Abschluss ging daneben, der andere wurde vom Gegner gerade noch von der Linie gerettet, weil man sich etwas zu weit abdrängen ließ. Auch Söll hatte noch die Chance auf einen Treffer, ehe Oliver Stucke eine Freistoßflanke ins lange Eck verlängerte und die 1:0 Führung herstellte.

Nach dem Seitenwechsel wehrte sich Neenstetten logischerweise gegen den Rückstand und konnte bereits in der 48. Spielminute den Ausgleich bejubeln, als die SG Defensive keinen entscheidenden Zugriff bekam. Im Spiel nach vorne gelang der SG immer weniger Entlastung, sodass der Führungstreffer für die Hausherren unweigerlich in der Luft lag, in der 70. Spielminute stand der Gästestürmer dann am Fünfmeterraum blank und köpfte zum 2:1 ein. Die Djukanovic-Elf warf nochmals alles in die Waagschale, Beck traf aber nur ans Außennetz, Söll zielte auch zu ungenau, sodass eigentlich ein Punktgewinn verdient und möglich gewesen wäre, der Ausgleich aber nicht fallen wollte.

Die 2. Mannschaft war bis zum 1:1 gut im Spiel, dann riss der Faden und es hagelte eine empfindliche 1:7 Schlappe, Torschütze Mathias Autenrieth.

Am kommenden Sonntag, 12.05.24, sind die Mannschaften aus Weidenstetten zu Gast in Suppingen, Anstoß 13 Uhr und 15 Uhr.

jori

28.04.2023 – 26. Spieltag: SG Alb – SV Westerheim
 

Ausgerechnet im Heimspiel in Seissen konnte der Ligadominator SV Westerheim seinen Aufstieg perfekt machen, waren doch die Erinnerungen für die SG Alb an die letzten Partien sehr deprimierend.

Aber die SG-Elf wurde vom neuen Kommandogeber Goran Djukanovic taktisch gut eingestellt, zumal die Gäste in der Anfangsphase mehr auf Spielkontrolle als auf Sturmlauf eingestellt waren. Mit einer 5-Kette stand die SG-Defensive sicher und konnte den Gast vom Strafraum fernhalten. Die eigenen Offensivbemühungen blieben dabei auf der Strecke, aber außer einem gefährlichen Freistoß gab es keine nennenswerte Einschussmöglichkeiten zu vermelden, Schlussmann Eckle konnte vereinzelte Abschlüsse entschärfen.

Torlos ging es in die Pause, und auch in der zweiten Halbzeit bissen sich die Gäste am Abwehrriegel die Zähne aus, in der Schlussphase hatte sogar Tobias Söll noch den Führungstreffer auf dem Fuss, sein Abschluss strich knapp am Tor vorbei, was an diesem Tage aber auch etwas zu viel des Guten gewesen wäre. So freute sich die SG Alb über die Punkteteilung und Westerheim tütete damit den Aufstieg in die Bezirksliga ein, dazu herzlichen Glückwunsch.

Am kommenden Sonntag spielen die SG Mannschaften in Neenstetten, Anstoss 13 Uhr und 15 Uhr.

jori

19.04.2023 – 25. Spieltag: TSV Bernstadt – SG Alb
 

Bereits am Freitagabend reiste die SG Alb zum Auswärtsspiel nach Bernstadt, dabei erwischte man einen guten Start und hätte in Führung gehen können, ein Abschluss von Söll klatschte aber ans Quergebälk. Fast im Gegenzug ging die Heimelf im Anschluss an einen Eckball mit 1:0 in Front, wie so oft rannte die SG einem frühen Rückstand hinterher. Trotzdem agierte die SG auf Augenhöhe und hielt gut dagegen, weitere gute Tormöglichkeiten kamen aber nicht zu Stande. In der 34. Spielminute bekam Bernstadt einen zweifelhaften Elfmeter zugesprochen, den Schlussmann Matthias Eckle jedoch parieren konnte. Beim Nachfassen gab es jedoch einen Kontakt mit dem Gegner, sodass wieder der Elfmeterpfiff ertönte und der zweite Versuch die 2:0 Pausenführung für die Gastgeber brachte.

Nach dem Seitenwechsel schaffte es die SG nicht mehr gefährlich vor´s gegnerische Tor zu kommen, anders die Hausherren, die mit einem Dreierpack kurzerhand auf 5:0 stellten und dabei die SG Defensive auseinandernahmen. Kurz vor Schluss machte Bernstadt das halbe Dutzend voll und ließ die SG-Akteure mit hängenden Köpfen wieder nach Hause fahren.

Auch die 2. Mannschaft musste gegen den Klassenprimus klein beigeben und verlor mit 1:5, Patrick Beck erzielte den Ehrentreffer.

Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenführer aus Westerheim nach Seißen, Anstoß 15 Uhr.

jori

11.04.2023 – 16. Spieltag: SF Dornstadt – SG Alb & 14.04.2023 – 24. Spieltag: SG Alb – TSV Altheim
 

Im Auswärtsspiel gegen Dornstadt unter der Woche wurde die SG Alb in der 5. Spielminute kalt erwischt, als im Spielaufbau ein Fehlpass direkt beim Heimstürmer landete, der das Spielgerät nur noch ins verwaiste Tor einschieben musste.

Die SG Alb setzte mit Pressing die Heimabwehr unter Druck und konnte viele Bälle erobern, T. Söll schob einen Ballgewinn aber zum Ausgleich am leeren Tor vorbei.

In der Folgezeit verpassten die SG-Akteure, ihre Angriffe mit Abschlüssen auf´s Tor zu beenden und so die leichte Überlegenheit mit einem Torerfolg zu belohnen.

Anders Dornstadt, die ab der Mittellinie schnörkellos nach vorne agierten, eine Chance strich noch am langen Pfosten vorbei, die Nächste kurz vor der Halbzeit nutze die Heimelf humorlos zum 2:0.

Nach dem Seitenwechsel kämpfte die SG mit allen Kräften, mit einem Tor des Monats per Seitfallzieher und einer tadellosen Einzelleistung stellten die Hausherren das Endergebnis jedoch deutlich auf 4:0.

So war die SG im Heimspiel gegen Altheim zum Siegen verdammt, befand sich nach der 1. Aktion der Altheimer aber wieder umgehend mit 0:1 im Rückstand. Einen Freistoßabpraller von Söll drosch Scheuer drüber, auf der anderen Seite rettete Rösch auf der Linie. Wieder nahm die SG Alb dem Gegner mehrmals in deren Hälfte der Ball ab und drückte auf den Ausgleich.

Unmittelbar nach der Pause platze bei Tobias Söll per Doppelschlag endlich der Knoten, als er sich in den Strafraum tankte und den Ball unter die Maschen drosch, beim zweiten mal flankte Scheuer und wieder verwertete Söll unhaltbar zum 2:1. Die SG rannte immer weiter an, nach einem Eckball stand Philipp Bohnacker goldrichtig und sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung. Bückle mit einem fulminanten Lattenkracher verpasste das 4:1, aber endlich sendete die Mannschaft mit dem Heimsieg ein deutliches Lebenszeichen.

Die 2. Mannschaft gewann durch Tore von Hendrik Groner und Mathias Autenrieth mit 2:1.

Am Freitagabend, 19.04 geht´s zum Auswärtsspiel nach Bernstadt.

jori

07.04.2023 – 22. Spieltag: TSV Westerstetten – SG Alb

Im Auswärtsspiel gegen Westerstetten wollte die SG Alb endlich den Negativlauf stoppen und nach der deprimierenden Derbyniederlage gegen Blaubeuren unter der Woche eine Reaktion zeigen.

Dementsprechend couragiert gingen die SG-Akteure ins Spiel und hatten gute Torchancen, in Führung zu gehen: T. Söll dribbelte sich in den Strafraum, sein Schuss auf´s kurze Ecke konnte pariert werden, nach feiner Vorarbeit von Bückle hatte wieder Söll die Chance, in Führung zu gehen, der Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Auch die Hausherren versteckten sich nicht, sodass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte, die Gantenbein-Elf konnte aber ihre bis dato beste Leistung der Rückrunde nicht in Tore ummünzen.

Nach dem Seitenwechsel verlor die Partie immer mehr an Schwung, weil viele Fouls und Diskussionen für Unterbrechungen sorgten. Ein zweifelhafter Strafstoßpfiff in der 60. Spielminute, als im unübersichtlichen Getümmel eine Berührung als regelwidrig erkannt wurde, brachte Westerstetten in Führung, obwohl Schlussmann Eckle den Elfmeter beinahe parieren konnte. Die Gastgeber beschränkten sich fortan, die SG-Angriffe mit cleveren Aktionen zu unterbinden und schaukelten so den 1:0 Sieg nach Hause, aufgrund der ersten Hälfte hätte sich die Gantenbein-Elf aber mindestens einen Punkt verdient.

Die 2. Mannschaft verlor gegen Westerstetten mit 1:3, Torschütze Martin Schwenkkraus

Nach vier empfindlichen Niederlagen in Folge rutschte die SG in den Tabellenkeller und muss beim Heimspiel in Suppingen am kommenden Sonntag gegen Altheim unbedingt wieder Punkte einfahren.

Anstoß 2. Mannschaft 13 Uhr, 1.Mannschaft 15 Uhr.

jori

30.03.2023 – 21. Spieltag: SG Alb – SV Lonsee

Am Ostersamstag empfing die SG Alb zum Heimspiel den SV Lonsee. Die Verletztenliste lichtete sich ein wenig, sodass die SG in der 1. Halbzeit gut im Spiel war und mit einem Kopfball von Rösch die beste Tormöglichkeit zu verzeichnen hatte. Auf der anderen Seite hielt man den Gegner vom eigenen Strafraum fern, sodass es torlos in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Lonsee den Druck im Spiel nach vorne, hinzu kam eine hohe Fehlerzahl im eigenen Offensivspiel, sodass die SG-Hintermannschaft kaum noch entlastet wurde. So konnten die Gäste einen Angriff in der 60. Spielminute erfolgreich abschließen, fünf Minuten später kombinierte sich Lonsee nochmals sauber durch die Abwehr und sorgte mit dem 2:0 für eine Vorentscheidung.

Ein vermeidbarer Fehler im Spielaufbau konnte nur noch auf Kosten eines Fouls im Strafraum ausgebügelt werden, folgerichtig entschied Lonsee per Elfmeter die Partie mit 0:3 und lässt die SG in die Abstiegszone rutschen.

Die 2. Mannschaft bestätigte den Aufwärtstrend und landete einen 2:1 Heimsieg, Mathias Autenrieth und Jonas Anhorn erzielten die Tore.

Am kommenden Sonntag geht es auswärts nach Westerstetten, Anstoß der Mannschaften um 13 und 15 Uhr.

jori

24.03.2023 – 20. Spieltag: SC Heroldstatt – SG Alb

Stark ersatzgeschwächt reiste die SG Alb am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Heroldstatt, einem Gegner, bei dem es in den letzten Jahren nix zu holen gab. Acht Ausfälle musste die Gantenbein-Elf kompensieren, sodass es bei eiskaltem Schneewetter galt, den Laden hinten halbwegs dicht zu halten und die Heimelf mit vereinzelten Kontern zu ärgern.

Dementsprechend zerfahren begann die Partie, die einzige nennenswerte Tormöglichkeit hatte Scheuer auf dem Fuß, der allerdings im eins gegen eins am Schlussmann hängen blieb. Heroldstatt übernahm das Zepter, bis kurz vor dem Seitenwechsel konnte die SG Alb mit viel Fleiß und Einsatz den Gegner aus dem Strafraum fernhalten, dann schlugen die Hausherren aber effizient zu und entschieden mit einem Dreierpack in fünf Minuten die Partie bereits zur Halbzeit. Schade, dass die SG nach dem ersten Gegentor so konfus agierte und den Gastgebern zu weiteren Toren förmlich einlud.

In der zweiten Halbzeit fand weiterhin keine Entlastung im Spiel nach vorne statt, viele Fehlpässe und Unzulänglichkeiten bestimmten das Spielgeschehen der SG, sodass Heroldstatt das Ergebnis zuerst auf 4:0 und mit dem Schlusspfiff auf 5:0 hochschraubte. Eine bittere Lehrstunde für die eingesetzten Akteure, denen zumindest der kämpferische Einsatz nicht abgesprochen werden konnte.

Die 2. Mannschaft nahm beim 2:2 Unentschieden wenigstens einen Punkt mit nach Hause, obwohl man durch Treffer von Mathias Autenrieth und Jonas Anhorn mit 2:0 in Führung lag.

Am kommenden Samstag empfängt die SG zum Heimspiel in Suppingen die Mannschaften aus Lonsee, Anstoß halbzwei und halbvier, am Donnerstag, 04.04. geht´s um 18 Uhr zum TSV Blaubeuren.

jori

17.03.2023 – 19. Spieltag: SG Alb – TSV Albeck

Im Heimspiel gegen Albeck hieß es für die SG Alb, sich für die deftige Niederlage eine Woche zuvor zu rehabilitieren, sodass zumindest ein Punkt gegen den direkten Tabellennachbarn geholt werden sollte. Dementsprechend engagiert ging die Alb-Elf zu Werke, nach einer Viertelstunde fasste sich Axel Schüle ein Herz und zog ab der Mittellinie das Tempo an, überlief die gesamte Gästeabwehr, umspielte den Schlussmann und schob zur 1:0 Führung ein.

Bückle war bereits durch, um auf 2:0 zu erhöhen, er konnte aber noch vor dem Strafraum per Notbremse gestoppt werden, die Rote Karte für die Gäste war eine harte, aber vertretbare Entscheidung.

Als P. Stucke wegen Freistoß-Blockierens noch vor dem Pausenpfiff mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt wurde, war man zahlenmäßig wieder ausgeglichen.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Gäste auf den Ausgleich, den spielstarken Spielmacher von Albeck bekam die SG Alb einfach nicht in den Griff, sodass nach einer Stunde per Freistoß der Ausgleich hingenommen werden musste, zuvor hielt Schlussmann Eckle dank einer guten Leistung sein Team im Spiel. Nachdem auch noch einmal das Quergebälk ein Gegentor verhinderte, musste man schlussendlich mit dem gerechten 1:1 Unentschieden leben, wenngleich Bückle kurz vor Abpfiff den Luckypunch auf dem Fuß hatte, sein Abschluss ging ganz knapp an der falschen Seite vom Pfosten vorbei.

Die 2. Mannschaft siegte mit einer couragierten Mannschaftsleistung dank eines Treffers von Patrick Beck mit 1:0.

Am kommenden Sonntag, 24.03. geht´s für beide Teams auswärts nach Heroldstatt, Anstoß 13 und 15 Uhr.

jori

10.03.2023 – 18. Spieltag: SV Scharenstetten – SG Alb

Beim bisherigen Tabellenschlusslicht Scharenstetten wurde die SG Alb mit einem 0:4 gnadenlos gedemütigt. Da die Hausherren schon im ersten Spiel erfolgreich waren, war man gewarnt, zumal die eigene Leistung in der Vorwoche äußerst bescheiden war.

Zugutehalten kann man der Gantenbein-Elf, dass die letzten drei Gegentore erst kurz vor Schluss gefallen sind, als man selbst nochmals alles nach vorne warf, um den Ausgleich zu erzielen. Dabei wurde die SG aber sauber ausgekontert und erlebte in der Schlussphase einen völligen Schiffbruch: zunächst wanderte Rösch nach gelb-roten Karte vom Feld, dann musste Spielführer Gutekunst mit Verletzung vom Feld getragen werden und so brachen am Schluss alle Dämme. Die Heimelf spielte sich mit drei Toren in einen Rausch, sodass die Niederlage sicherlich etwas zu hoch ausfiel.

In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen, beide Mannschaften hatten Chancen, in Führung zugehen, Gutekunst scheiterte mit einem Kopfball ans Lattenkreuz. Mit dem Pausenpfiff ging Scharenstetten in Führung, als nach einer Freistoßflanke der Ball in die Maschen befördert wurde.

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die SG Alb, eine Doppelchance von Gutekunst und Scheuer wurde zweimal auf der Linie geklärt und somit ein möglicher Ausgleich verhindert. Als die SG am Schluss aufmachte, nahm das Unheil seinen Lauf, Scharenstetten traf aus allen Lagen, darunter ein unhaltbarer Freistoß und kam so zu einem 4:0 Kantersieg.

Die 2. Mannschaft erkämpfte sich beim 2:2 gerade noch einen Punkt, Patrick Beck und Samer Naji erzielten die Tore.

Am kommenden Sonntag, 17.03. empfängt die SG Alb zum Heimspiel in Seissen den TSV Albeck. Anstoß 13 Uhr und 15 Uhr.

jori

03.03.2023 – 17. Spieltag: SG Alb –  SV Amstetten

Zum Auftakt der Rückrunde empfing die SG Alb zum Heimspiel in Suppingen den SV Amstetten. Bei bestem Fussballwetter durfte man gespannt sein, wie sich die Gantenbein-Elf nach einer bedingt zufriedenstellenden Vorbereitung gegen die Mannschaft aus Amstetten schlägt, zumal man sich gegen das Tabellenkellerkind keine Niederlage erlauben durfte.

In der ersten Halbzeit lief bei beiden Teams nicht wirklich viel zusammen, viele individuelle Fehler und kein ansehnliches Zusammenspiel verlangte von den Zuschauern einiges ab.

Speziell bei der Heimelf lief so gut wie gar nichts zusammen, kaum ein Spieler erreichte halbwegs Normalform, glücklicherweise hatte aber Amstetten das Visier nicht scharf gestellt, hatte aber mehr Ballbesitz und die besseren Aktionen.

Auch nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste deutlich mehr Akzente, so hielt Schlussmann Eckle seine Farben mit einer Doppelparade im Spiel, die Abwehr geriet immer mehr unter Druck.

Der Spielverlauf wurde in der 68. Spielminute auf den Kopf gestellt, als Jens Gutekunst nach einem Freistoßflanke von Rösch den Ball ins Gehäuse verlängerte, und damit für die schmeichelhafte Führung der Hausherren sorgte, mit dem ersten gefährlichen Ball im Strafraum.

Die Gäste rannten nun zum Ausgleich an, bei einigen brenzligen Situationen konnte sich Eckle auszeichnen, den Rest parierte die Latte (zweimal).

Mit viel Glück und Einsatz rettete die SG Alb den Sieg ins Ziel und kann sich in den folgenden Partien nur noch steigern.

Die 2. Mannschaft verlor unglücklich mit 2:3, Hannes Stucke und Oliver Kreiß erzielten die Tore.

Am kommenden Sonntag, 10.03. ist die SG Alb zu Gast in Scharenstetten, Anstoß 13 Uhr und 15 Uhr.

jori

 
19.11.2023 – 15. Spieltag: SG Alb –  SV Pappelau-Beiningen

Zum letzten Heimspiel des Jahres gastierte der SV Pappelau/Beiningen zum Derby in Seissen. Beide Teams begannen mit offenem Visier, sodass sich die zahlreichen Zuschauer bei herrlichem Herbstwetter an einem unterhaltsamen Fußballspiel erfreuten. Den treffsicheren Start erwischte dabei die SG, die nach einer gelungenen Aktion über Bückle in den gegnerischen Strafraum kam, sein Zuspiel schloss der aufgerückte Philipp Bohnacker zur 1:0 Führung ab. Die Gäste drängten fortan auf den Ausgleichstreffer, dabei ließ sich die Heimelf zu weit in die eigene Hälfte zurückfallen, sodass Pappelau mehr Spielanteile hatte. Ein Freistoß klatschte an das Quergebälk, zweimal ging das Spielgerät nach Fahrlässigkeiten der SG-Hintermannschaft knapp am Tor vorbei. Aus den sich bietenden Konterchancen schlug die SG kein Kapital, so dass man mit der 1:0 Pausenführung keineswegs beruhigt sein konnte. Die Gäste konnten aber die Intensität der ersten Hälfte nicht beibehalten, so war die Partie in der zweiten Hälfte ausgeglichen. Die Gantenbein-Elf brachte die Gäste mit schnellem Konterspiel mehrmals in Verlegenheit, zunächst tauchte Tobias Söll nach schönem Steckpass von Stucke alleine vor dem Tor auf, sein Abschluss ging knapp daneben. Dann hatte Bohnacker das 2:0 auf dem Fuß, nach langer Freistoßflanke vergab er völlig freistehend aus kurzer Distanz. Gegen die Pappelauer Schlussoffensive konnte sich die SG lange schadlos halten, ehe Boldea in der 83. Spielminute einen unkonzentrierten Abwehrversuch doch noch zum fälligen 1:1 verwerten konnte. In der spannenden Schlussminuten trug der gut leitende Referee mit zwei gelbroten Karten für die beiden Torschützen zur aufkommenden Derbystimmung bei, unterm Strich geht die Punkteteilung in Ordnung.

Die Reserve gewann dank Doppeltorschütze Magnus Pfetsch mit 2:0.

Vorschau: Bereits am kommenden Samstag steht für die SG Alb zum Hinrundenabschluss das nächste Derby beim TSV Blaubeuren an. Anstoss 14.30 Uhr.

jori

12.11.2023 – 14. Spieltag: SV Weidenstetten –  SG Alb

Im Auswärtsspiel beim Aufsteiger Weidenstetten traf die SG Alb auf einen direkten Tabellennachbarn, der in den letzten Partien wenig Punkte sammeln konnte.

Die Gantenbein-Elf startete gut und selbstbewusst in die Partie, endlich funktionierte das Zusammenspiel wieder besser, sodass im Spiel nach vorne viele gelungene Aktionen zu Stande kamen. So setze sich in der 20. Spielminute Tobias Söll an der Mittellinie durch und sah, dass der gegnerische Schlussmann zu weit vor seinem Kasten stand, ein herrlicher Heber aus 35 Metern brachte die 1:0 Führung, die für noch mehr Selbstvertrauen sorgte.

Die SG dominierte die erste Hälfte, Spielmacher Silvio di Blasi schloss eine sehenswerte Ballstafette mit dem agilen Bückle von der Strafraumkante mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 2:0 ab. Nach dem Seitenwechsel stellte Weidenstetten um und zeigte fortan ein anderes Gesicht, zumal die SG etwas nachließ und somit die Hausherren besser ins Spiel kommen ließ. Nach einer weiten Flanke kam die Hintermannschaft in Bedrängnis und musste den 1:2 Anschlusstreffer nach energischer Einzelleistung des Gästestürmers hinnehmen. Das Team besann sich aber wieder auf seine Stärke und entschied mit einem Doppelpack die Partie: zuerst köpfte der gegnerische Verteidiger eine Flanke ins eigene Tor, beim nächsten Angriff wurde Luca Bückle im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht, sodass Oliver Stucke gewohnt sicher aus Elfmetern den 4:1 Endstand eintütete und das Team einen wichtigen Dreier feiern konnte.

Die 2.Mannschaft verlor unglücklich mit 0:1.

Vorschau: Am kommenden Sonntag empfängt die SG Alb zum Derby in Seissen den SV Pappelau. Anstoß 2. Mannschaft 12.30 Uhr, erste um 14.30 Uhr.

jori

04.11.2023 – 12. Spieltag: SG Alb – FC Neenstetten

Zum Heimspiel in der Kornbergarena Suppingen empfing die SG Alb die Mannschaften aus Neenstetten. Die offensivstarken Gästen legten mit schnellem Angriffsfußball los, aus dem Gewühl heraus im Fünfmeterraum rollte der Ball bereits in der 10. Spielminute zum 0:1 über die Torlinie. Die SG befreite sich meist mit langen Bällen und konnte die Gäste nur mit Einzelaktionen unter Druck setzen, so blieb leider bei einem Alleingang von Bückle nach Foulspiel im Strafraum die Pfeife des sonst hervorragend leitenden Referees stumm. Neenstetten blieb tonangebend, brachte aber trotz der Offensivpower nur noch eine richtig gefährliche Aktion zu Stande, als der Ball parallel zur Torlinie durch Freund und Feind hindurch den Torraum durchquerte.

Gleich nach dem Seitenwechsel hatte Bückle und Schneider den Ausgleich auf dem Fuss, die Gäste konnten in höchster Not klären. Mit zwei blitzsauberen Angriffen in der 70. Spielminute entschied Neenstetten schließlich die Partie mit einem Doppelpack zum 0:3, die SG konnte in der gegnerischen Hälfte einfach nicht genügend Druck entfachen, dazu war das Zusammenspiel an diesem Tag einfach zu schwach, der durchweichte Untergrund tat sein übriges dazu.

Hoffnung keimte auf, als zuerst Bückle und dann nach Steckpass von Di Blasi Edin Smajic alleine vor dem Torhüter auftauchte und den Anschlusstreffer zum 1:3 markierte. Eine richtige Schlussoffensive konnte aber nicht entfacht werden, sodass die Gäste die Punkte dank ihrer effektiven Chancenverwertung nicht unverdient mit nach Hause nahmen.

Die 2. Mannschaft musste ebenfalls eine empfindliche 0:4 Niederlage einstecken.

jori

29.10.2023 – 11. Spieltag: SV Westerheim –  SG Alb

Zuversichtlich reise das Team der SG Alb zum Spitzenreiter nach Westerheim, war doch der Härtetest eine Woche zuvor gegen den Tabellenzweiten mit einem Remis durchaus gelungen. Aber die Gastgeber machten Ihren Ruf als derzeitiger Angstgegner der SG alle Ehre, gab es doch in den letzten Partien nichts Zählbares zu holen. In der Anfangsviertelstunde hielt die SG-Defensive den fulminanten Angriffe Westerheims noch stand, doch mit dem ersten Gegentreffer brachen alle Dämme und die Heimmannschaft nahm die SG nach allen Regeln der Kunst auseinander: Sieben Gegentreffer mussten bis zur Pause hingenommen werden, Westerheim gelang beinahe Alles, die SG Akteure brachten überhaupt keinen Fuß auf den Boden.

Leider ließ sich der Tabellenprimus in der zweiten Hälfte nicht auf eine Schadensbegrenzung ein, sondern nutze seinen Sahnetag zu einem weiteren Sturmlauf, sodass am Ende eine Rekordniederlage von 0:13 in die Historie eingetragen werden muss. Die derzeitige Moral der Gantenbein-Elf, Einstellung und Teamgeist machen aber berechtigterweise Hoffnung, dass sich die Mannschaft schnell davon erholen wird und am kommenden Spieltag ein anderes Gesicht zeigen wird, sodass es beim einmaligen Ausrutscher gegen eine famosen Aufstiegsaspiranten bleibt.

Vorschau: Bereits am kommenden Samstag ist der FC Neenstetten zum Heimspiel in Suppingen zu Gast.

Anstoss 2. Mannschaft 12.30 Uhr, Erste um 14.30 Uhr.

jori

22.10.2023 – 10. Spieltag: SG Alb – TSV Bernstadt

Mit dem Tabellenzweiten aus Bernstadt empfing die SG Alb zum Heimspiel einen echten Gradmesser, bei bestem Fussballwetter und stattlicher Kulisse übernahmen die ambitionierten Gäste die Spielkontrolle. Die SG Alb setze mit Einsatz und Kampfgeist dagegen, und so kam auch die erste gefährliche Tormöglichkeit von den Hausherren, als Bückle alleine auf´s Tor lief, sein Abschluss jedoch abgewehrt wurde.

Nach gelungenem Passspiel in der 27. Spielminute ging Bernstadt mit 1:0 in Führung, die SG Alb konnte die Partie aber offen gestalten und war ein ebenbürtiger Gegner, mit den klareren Torchancen.

So gelang auch nach dem Seitenwechsel der Ausgleich, nach Flanke von P. Stucke schloss Tobias Söll mit platziertem Schuss erfolgreich ab. Bernstadt erhöhte nun die Schlagzahl, die SG-Defensive hielt aber stand und bei einem Konter verpasste wiederum Bückle ganz knapp, als er vor dem herausgerückten Torwart an den Ball kam, der Abschluss aber am Pfosten vorbeitrudelte. Nach Einzelaktion eines Abwehrspielers gingen die Gäste erneut in Führung, doch bei der SG spürte man, dass es heute was zu holen gab und so senkte sich in der 78. Minute ein Freistoß von Tobias Söll durch Freund und Gegner hindurch unter die Latte ins Netz, der viel umjubelte 2:2 Ausgleich. Den Sturmlauf in der Schlussphase überstand man auch dank einer Glanzparade von Eckle schadlos, sodass mit viel Moral und geschlossener Mannschaftsleistung der verdiente Punktgewinn gefeiert wurde.

Die 2. Mannschaft konnte sich für eine gute Leistung nicht belohnen, ein Sonntagsschuss kurz vor Abpfiff führte zum 2:1 der Gäste, Paul Dukek hatte die SG in Führung gebracht.

jori

15.10.2023 – 9. Spieltag: TSV Altheim – SG Alb

Im Auswärtsspiel gegen Altheim/Alb galt es für die SG Alb gegen den Tabellennachbarn zu bestehen und den Anschluss ans Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren.

Die Partie war ausgeglichen und umkämpft, wobei die Gantenbein-Elf den besseren Start erwischte und nach einem Eckball mit 1:0 in Führung ging, Jens Gutekunst drückte im Fünfmeterraum den Ball über die Linie.

Mit viel Fleiß und Einsatz stemmte sich die SG Defensive gegen den wuchtigen Heimstürmer, über den die meisten Aktionen im Spiel nach vorne liefen und konnte somit den Vorsprung in die Pause nehmen.

In der zweiten Halbzeit drückten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich, ein hervorragend aufgelegter Keeper Matthias Eckle, senkrechtes Aluminium und das nötige Fortune ließ aber den Ausgleichstreffer nicht zu. Zudem blieb einmal die Pfeife des Reeferees stumm. So nutzte Tobias Söll einen Konter, als er eine mustergültige Vorlage von Bückle ins leere Tor zum 2:0 einschieben konnte. (80. Minute). In der Schlussphase rettete die Latte und eine couragierte SG-Mannschaft vereint gegen heranstürmende Altheimer, die zwar noch den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen konnten, aber schlussendlich den an diesem Tag etwas schmeichelhaften Dreier der SG Alb nicht mehr verhindern konnten.

Die 2. Mannschaft wurde für ihren großen Einsatz leider nicht belohnt, kurz vor Abpfiff musste man den 0:1 Gegentreffer hinnehmen.

jori

07.10.2023 – 8. Spieltag: SG Alb – TSV Westerstetten

Eine schwache Leistung zeigte die SG Alb beim Heimspiel gegen Westerstetten. Zwar mussten zahlreiche Ausfälle kompensiert werden, trotzdem gelang gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner fast gar nix, sodass am Ende eine unnötige 1:3 Niederlage zu Buche stand.

Die Gäste hatten in der Offensive mehr zu bieten, und stellten die unsichere Abwehr immer wieder vor Probleme: in der 20. Spielminute konnte der gegnerische Stürmer noch gestoppt werden, beim vorerst geklärten Ball an der Strafraumkante war aber niemand, sodass der Gästespieler völlig blank mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte zur 1:0 Führung einschoss.

Im Spiel nach vorne lief nicht viel zusammen, zu statisch und ohne Dampf konnte sich keine Torgefahr entwickeln. Anders Westerstetten, die nach einer halben Stunde mal wieder mit Tempo in den Strafraum eindrangen und mit einem vermeidbaren Foulspiel gestoppt wurden, der folgliche Elfmeter brachte das 0:2. So musste ein Standard herhalten, damit die SG offensiv in Erscheinung trat, Tobias Söll zirkelte einen Freistoß aus 25 Metern sehenswert in den Winkel.

Aber noch vor dem Pausenpfiff kam die Ernüchterung, als auch Westerstetten ebenfalls einen Freistoß zum 1:3 einnetzte, wieder war dabei die Entstehung und das Abwehrverhalten mangelhaft.

In der zweiten Hälfte dümpelte die Partie vor sich hin, einzig Söll mit zwei Fernschüssen sorgte für etwas Torgefahr, ansonsten herrschte viel Leerlauf, viele Unzulänglichkeiten und unvollendete Aktionen prägten das Spiel beider Mannschaften.

So blieb es bei einem uninspirierten Auftritt und einer vermeidbaren Niederlage, in den kommenden Spielen ist eine deutliche Leistungssteigerung notwendig. Die 2. Mannschaft gewann kampflos mit 3:0.

Vorschau: am Sonntag, 15.10. geht es auswärts nach Altheim/Alb, Anstoß 2. Mannschaft 13 Uhr, 1. Mannschaft 15 Uhr.

jori

24.09.2023 – 6. Spieltag: SV Lonsee – SG Alb

Für die SG Alb galt es im Auswärtsspiel in Lonsee wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und mit einem überzeugenden Auftritt die vergangene Heimniederlage auszumerzen.

Dementsprechend engagiert gingen die SG Akteure zu Werke und drückten die Heimelf in die eigene Hälfte, schöne Kombinationen mit gutem Passspiel, sowie viele gewonnene Zweikämpfe ließen die Hoffnung auf einen Auswärtsdreier gedeihen: in der 20. Spielminute tankte sich Bückle auf der Grundlinie durch und passte mustergültig auf Jens Gutekunst, der vom Strafraumeck zum 1:0 einschoss. Die SG nutzte die Konfusion der Lonseer und legte mit einem Doppelpack drei Minuten später zum 2:0 nach, als Edin Smajic eine Flanke am langen Pfosten über den Torwart hinweg ins Netz schlenzte.

Jetzt waren auch die Gastgeber wach, erzielten unmittelbar den Anschlusstreffer zum 2:1 und gestalteten fortan die Partie offen.

Als nach dem Seitenwechsel per Strafstoß der Ausgleich zum 2:2 fiel, schien die Partie zu Gunsten von Lonsee zu kippen, zumal die SG Alb verletzungsbedingt ihre Führungsspieler auswechseln musste und es noch eine lange Schlussphase zu überstehen galt. Mit viel Einsatz und Kampfgeist konnte der Gegner aus dem Strafraum gehalten werden und somit ein Punkt mit nach Hause genommen werden.

Die Reserve war in der ersten Halbzeit chancenlos und mit 4:0 im Rückstand, in der zweiten Halbzeit fielen keine Tore.

Am kommenden Sonntag ist spielfrei.

jori

17.09.2023 – 5. Spieltag: SG Alb – SC Heroldstatt 

Im Heimspiel gegen Heroldstatt konnte die SG Alb nicht an die jüngst gezeigten Leistungen anknüpfen und musste eine 0:3 Niederlage einstecken. Von Anpfiff an war der Wurm drin, viele Abspielfehler und ein hektischer Spielaufbau spielten dem Gegner in die Karten, die früh attackierten und der Heimelf so den Schneid abkauften. So passte es an diesem Tag ins Bild, dass der Führungstreffer der Gäste durch ein Eigentor von Stucke resultierte, einer scharfen Hereingabe in der 20. Spielminute konnte nicht mehr ausgewichen werden und landete so im eigenen Tor.

Im Spiel nach vorne agierte die Gantenbein-Elf zu umständlich und meistens mit einem Haken zu viel, so verpasste Kast den richtigen Moment abzuschließen, als er frei vor dem Gästetor auftauchte.

Anders die Heroldstätter, die kurz nach dem Seitenwechsel einen Angriff im eigenen Strafraum abfingen, den Gegenzug blitzsauber herausspielten, dabei einen Stellungsfehler in der Abwehr bestraften und so freistehend zum 2:0 einköpfen konnten.

Gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer von Marcel Kühnle, Tim Kast mit wuchtigem Schuss nach schöner Ablage, und Jens Gutekunst mit einem Kopfball gingen knapp am Gehäuse vorbei, so machte Heroldstatt mit dem 3:0 den Deckel drauf und fügte damit der SG Alb im 5. Saisonspiel die erste Niederlage zu.

Die 2. Mannschaft verdiente sich dank dem starken Rückhalt Chris Widenmann beim torlosen Unentschieden einen Punkt.

Vorschau: Am kommenden Sonntag, 24.09. spielen die Mannschaften in Lonsee, Anstoß 13 Uhr und 15 Uhr.

jori

10.09.2023 – 4. Spieltag: TSV Albeck – SG Alb

Gespannt reisten die Fans der SG Alb zum Auswärtsspiel nach Albeck, um den guten Lauf der Mannschaft zu begutachten. Und die SG lieferte von Anpfiff an und legte los wie die Feuerwehr.

Bereits in der 2. Spielminute brachte Markus Schlapp seine Farben in Führung. Weitere gute Möglichkeiten durch Bückle, Stucke und ein Pfostentreffer von Kast bewahrte Albeck vor einem höheren Rückstand. Die Nachlässigkeiten in der Offensive wurden bestraft, als Albeck zuerst den Ausgleich erzielte und dann sogar mit einem Stangentreffer seinerseits in Führung hätte gehen können, zudem bewahrte Eckle sein Team vor einem Rückstand.

Torjäger Luca Bückle brachte dann aber kurz vor dem Seitenwechsel doch noch die 2:1 Führung für die SG Alb und belohnte so einen überzeugenden Auftritt der gesamten SG-Mannschaft.

Auch nach der Pause blieb die Gantenbein-Elf am Drücker und erzeugte vor allem aus dem Mittelfeld heraus enorm viel Druck, mit drei Toren in zehn Minuten wurde die Spiel-Entscheidung förmlich erspielt: Luca Bückle stellte auf 3:1, Jens Gutekunst baute die Führung auf 4:1 aus ehe Silvio Di Blasi den 5:1 Endstand draufsetzte. Mit einer rüden Attacke an Bückle, der allein auf dem Weg zum Tor war, dezimierten sich die Hausherren in der Schlussphase selbst, sodass der Kantersieg nicht mehr in Gefahr geriet und die Mannschaft hochverdient den ersten Auswärtserfolg feierte.

Die Reserve erwischte einen rabenschwarzen Tag und musste eine 5:0 Klatsche hinnehmen.

03.09.2023 – 3. Spieltag: SG Alb – SV Scharenstetten

Im Heimspiel gegen Scharenstetten wollte die SG Alb seine Serie ausbauen und weiterhin ungeschlagen bleiben. Nachdem die Heimelf die Anfangsdrangphase der Gäste unbeschadet überstanden hatte, kam die Gantenbein-Elf zu immer mehr Spielanteilen und konnte so in der 20. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen: Kast schickte Goalgetter Luca Bückle in die Gasse, der den gegnerischen Schlussmann umkurvte und den Ball einschob. Bis zur Pause hätte man für klare Verhältnisse sorgen können, Di Blasi und Bückle ließen gute Möglichkeiten liegen. Nach dem Seitenwechsel riskierten die Gäste wieder mehr, mit einem unhaltbaren Schuss aus zwanzig Metern schlug der Ausgleich zum 1:1 ein.

Ab der 60. Spielminute drückte dann die SG wieder auf die Führung, zunächst wurde eine zweifach Chance von Stucke abgeblockt, der Nachschuss ging drüber. Schließlich war es Kapitän Tim kast vorbehalten, einen direkten Freistoß zur erneuten Führung in die Maschen zu hämmern.

Die SG Defensive stand souverän und ließ nichts mehr anbrennen, auf der anderen Seite vergab Bückle vor dem leeren Tor die Entscheidung, aber dennoch brachte die SG den 2:1 Sieg gut nach Hause.

Die 2. Mannschaft fuhr den ersten Dreier ein, Doppeltorschütze Hannes Stucke und Patrick Beck waren beim 3:0 Sieg erfolgreich.

27.08.2023 – 2. Spieltag: SV Amstetten – SG Alb

Vergangenes Wochenende trat die SG Alb zum Auswärtsspiel in Amstetten an.

Die Gastgeber hatten von Beginn an mehr Spielanteile, die SG Alb-Abwehr war daher mit der spielstarken Offensive durchaus beschäftigt, und hatte Glück, dass Amstetten die ein oder andere Torchance liegen ließ.

In der 30. Spielminute sah der Referee ein Handspiel im Strafraum, leider eine Fehlentscheidung, die sich der Gegner zum 1:0 nicht nehmen ließ. Die SG-Akteure zeigten die richtige Reaktion und waren fortan in der Offensive galliger, ein Abschluss von Kast konnte der Amstetteter-Keeper nicht festhalten, Luca Bückle stand genau richtig und schob zum 1:1 Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff ein.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Amstetten hatte die SG weitestgehend im Griff und ging folgerichtig erneut mit 2:1 in Führung, doch die Gantenbein-Elf zeigte Moral und wollte unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. So war es Tim Kast, der nach Vorarbeit von Melzner mit einem wuchtigen Abschluss in der letzten Spielminute den 2:2 Ausgleich besorgte.

Ein Punkt, den sich die Mannschaft mit viel Kampfgeist verdient hat.

Die 2. Mannschaft hielt lange gut mit, mit dem ersten Gegentor brach aber die Gegenwehr und endete mit einer deutlichen 0:5 Niederlage.

Am kommenden Sonntag kommt der SV Scharenstetten nach Suppingen zum Heimspiel. Anstoß 13 Uhr und 15 Uhr.

20.08.2023 – 1. Spieltag: SG Alb – SF Dornstadt

Zum Saisonauftakt empfing die SG Alb zum Heimspiel die Sportfreunde Dornstadt/Bollingen, eine Mannschaft, die sich in der letzten Saison im oberen Tabellendrittel platzierte.

Bei hochsommerlichen Temperaturen war das Spiel von Beginn an ausgeglichen, trotz der durchwachsenen Ergebnisse in der Vorbereitung zeigte die SG Alb spielerisch eine ansehnliche Partie und bot den Gästen mehr als Paroli. Mit ein wenig mehr Entschlossenheit in Tornähe wäre eine Führung zur Halbzeit durchaus möglich gewesen, Dornstadt verteidigte aber geschickt und hielt das Unentschieden zum Pausentee.

Mit einem herrlichen direkten Freistoß ins Kreuzeck brachte Oliver Stucke die Heimelf nach dem Seitenwechsel in Führung, die Gäste hatten aber die richtige Antwort parat und glichen in der 60. Spielminute aus. Einen blitzsauberen Angriff über die rechte Seite vollendete Tim Kast nach feinem Zuspiel von Schüle mit der erneuten Führung für die SG Alb. Anschließend ließ sich die Gantenbein-Elf aber zu weit in die eigene Hälfte drängen, sodass Dornstadt erneut kurz vor dem Schlusspfiff ausgleichen konnte. Mit etwas Glück im Abschluss lag der Siegtreffer durch Kast im Bereich des Möglichen, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung war der Punktgewinn mehr als verdient.

Die 2. Mannschaft konnte zweimal einen Rückstand ausgleichen, musste sich am Ende aber dennoch mit 2:3 geschlagen geben, Jan Scherb und Jonas Anhorn waren erfolgreich.

Am kommenden Sonntag, 27.08. geht es mit beiden Teams zum Auswärtsspiel nach Amstetten, Anstoß 13 und 15 Uhr.

06.08.2023 – 1. Runde Pokal: TSG Söflingen II – SG Alb

In der ersten Runde des Bezirkspokal war die SG Alb zu Gast bei der Reserve des Bezirksligaaufsteigers TSG Söflingen.

Beide Teams traten mit einer gemischten Mannschaft aus der vermeintlich ersten und zweiten Garde gegeneinander an, so entwickelte sich von Anpfiff an eine abwechslungsreiche Partie. Die Stürmer hatten ihr Visier nach der Sommerpause offenbar noch nicht scharf gestellt, daher ging es torlos in die Pause.

Edin Smajic brachte die SG Alb kurz nach dem Seitenwechsel in Führung, Söflingen gelang in der 60. Spielminute der Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff gelang es beiden Mannschaften nicht, das Spiel für sich zu entscheiden, sodass es umgehend ins Elfmeterschießen ging. Dabei erwiesen sich die Akteure wesentlich treffsicherer als in den 90 Minuten zuvor, sodass erst der 25 Elfmeter die Entscheidung brachte. Leider zu Ungunsten der SG Alb, die somit 14:13 ausschied, ein schwacher Trost, dass damit das torreichste Ergebnis der 1. Bezirkspokalrunde aufgestellt wurde.

SG ALB -
gemeinsam.stark

Kontakt SV Suppingen

Kornbergweg 12,
89150 Laichingen

info@sv-suppingen.de

Kontakt TSV Seissen

Ulrichstraße 17,
89143 Blaubeuren-Seissen

kontakt@tsv-seissen.de

Social Media

 3,381 total views,  4 views today